Sankt Martin in der Hildegard Schule

 

Am vergangenen Montag, den 11. November 2019 wurde auch in der Hildegard Schule an den Heiligen Martin gedacht. In einem gemeinsamen Schülergottesdienst wurde an die Selbstlosigkeit des jungen Soldaten erinnert. Er traf in einer Wintersnacht auf einen Bettler, der im Schnee saß und fror. Ohne zu überlegen nahm Martin seinen Mantel und zerteilte ihn mit seinem Schwert. Die eine Mantelhälfte gab er dem frierenden Bettler.

 

Traditionell wird zum Fest des Heiligen Martin mit Laternen durch die Gegend gezogen und es wird gemeinsam gesungen. So wurde es auch in der Hildegard Schule gehalten. Mit vielen selbst gebastelten Laternen machten sich die jüngeren Schüler der Grundschule auf den Weg. Ein besonderes Highlight war es auch in diesem Jahr, als der Weg durch den stockfinsteren Keller der Schule führte.

 

Die folgenden Fotos sollen einen Einblick geben, mit wie viel Kreativität die Laternen in diesem Jahr gebastelt und gestaltet wurden:

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Katholische Schule Sankt Hildegard Schule für Kinder mit speziellem Förderbedarf