5. Wiedemann RBB-Schulcup 2017

 

9 Teams trafen sich zum Rollstuhlbasketball und ermittelten den Landessieger

 

Sankt Hildegard Schule erhält als besonderes Präsent ein Sportrollstuhlpaket

 

 

 

Mittlerweile ist es schon ein Traditionsturnier geworden. Bereits zum fünftenmal trafen sich die 7 Berliner Förderschulen für körperliche und motorische Entwicklung beim Wiedemann RBB Schulcup in der Max-Schmeling-Halle. Als Gäste waren diesmal noch das Barnim Gymnasium und die Charlotte Salomon Grundschule anwesend. Das Turnier wurde in zwei Vorrundengruppen gespielt. Die vier erfolgreichsten Vorrundenteams spielten um die Plätze 1 bis 4. Wir gehörten leider nicht dazu. 

 

Gleich zu Beginn der Veranstaltung gab es für unsere Schule ein besonderes Geschenk. Die Projektpartner der RollstuhlBasketballSchulliga (Allianzstifung, Aktion Mensch, ottobock. und die Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Wissenschaft) haben auch der Hildegard Schule ein Sportrollstuhlpaket gesponsert.

Herzlichen Dank an die Sponsoren für diese großzügige Spende. 

 

Unser Schulteam trat fast mit einer neuen Besetzung an, da die ehemaligen Spieler die Schule im letzten Jahr verlassen hatten. Mittlerweile verfügen wir ja selbst über Sportrollstühle, die in zwei Arbeitsgemeinschaften regelmäßig eingesetzt werden. Als größtes Problem stellte sich der Erfolg beim Korbwurf heraus. Trotz vieler Korbwürfe war die Ausbeute an Treffern sehr gering. Die Ursache liegt auch darin, dass die Körbe in unserer Sporthalle ca. 50 cm tiefer hängen als üblich.

 

Trotzdem spielte das Team sehr erfolgreich und erzielte mehrere knappe Spielergebnisse,

ein Unentschieden und zum Schluss noch einen Sieg. Wir landeten abschließend auf dem 8. Platz. Es war ein langer Wettkampftag (Treffpunkt 7.30 Uhr und Schluss um 17.30 Uhr).

Mein Dank gilt dem Team aus vier Mädchen und vier Jungen. 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Katholische Schule Sankt Hildegard Schule für Kinder mit speziellem Förderbedarf