Über uns

 

Die KATHOLISCHE SCHULE SANKT HILDEGARD

ist eine staatlich anerkannte Grund- und Oberschule für Kinder und Jugendliche mit spezifischem Förderbedarf.

Der Schulträger ist das Erzbistum Berlin.


Besonderheiten der Schule:
Sie stellt die religiöse Bildung und das Reifen zum christlichen Menschen in den Mittelpunkt der Erziehungsarbeit.
Sie unterrichtet Schüler mit spezifischem Förderbedarf von der Klasse 1 bis zur Klasse 10 auf der Grundlage der für die Berliner Grundschule und die Sekundarstufe I geltenden Rahmenpläne.
Sie überprüft Schüler mit Lernschwierigkeiten im Sinne einer Förderdiagnostik und entwickelt Förderpläne.

Welche Schüler können aufgenommen werden?
In die Katholische Schule Sankt Hildegard können Schüler aufgenommen werden, die trotz ihrer Behinderung entsprechend den besonderen Möglichkeiten der Schule nach den Rahmenplänen der Berliner Grundschule und der Sekundarstufe I unterrichtet werden können.
Hierzu zählen Schüler mit Herzerkrankungen, Anfallsleiden, Hyperkinetischem Syndrom, Muskelerkrankungen, psychosomatischen Erkrankungen u.a.

Aufnahmekriterien:
Bereitschaft, christliche Erziehung mitzutragen.
Fachmedizinisches Gutachten, das die Gesundheitsschädigung des Kindes beschreibt und eine Aufnahme befürwortet.
Psychologisches / Sonderpädagogisches Gutachten, das Stärken und Schwächen des Kindes beschreibt.
Bereitschaft zur engen Zusammenarbeit von Schülern, Eltern, Lehrkräften und Therapeuten.
Das Schulgeld beträgt monatlich 60,- Euro.

Besonderheiten der KSSH:
Verlässliche Halbtagsgrundschule: Betreuung der Grundschüler von 07:30 Uhr bis 14:00 Uhr
Dehnzeit: Dehnung des Stoffes der ersten zwei Schuljahre auf drei Schuljahre
Klassenfrequenz: 10 – 12 Schüler pro Klasse
Förderunterricht und Teilungsunterricht
Psychomotorik in den Dehnklassen
Logopädie
Physiotherapie
Heilpädagogisches Schwimmen
Psychologische Beratung für Eltern, Lehrer und Schüler
Soziales Gruppentraining für die Klassenstufen 7 und 8
Informationstechnische Grundbildung in Klasse 7 und 8 und Einsatz von Computern im Unterricht
Betreuung und Beratung durch eine Sozialpädagogin
Betreuungsangebot für Schulabsolventen nach Verlassen der Schule
Betriebspraktikum in den Klassen 8 und 10
Sozialpraktikum in Klasse 9
Intensive Berufsvorbereitung

Welche Schulabschlüsse sind möglich?
Einschulung in die Grundschule der KSSH und Überleitung an die Regelschule, wenn die Möglichkeiten des Schülers eine erfolgreiche Mitarbeit erwarten lassen.

Besuch der KSSH bis zur 10. Klasse mit der Möglichkeit die Berufsbildungsreife, die erweiterte Berufsbildungsreife oder den mittleren Schulabschluss zu erwerben.

Interessieren Sie sich für die Katholische Schule Sankt Hildegard?

Den Termin für den nächsten Informationsabend erfahren Sie in unserem Schulsekretariat.

 

 

Konzept zur Prävention sexueller Gewalt an der KSSH

 

 

Konzept Präv. Sex. Gew.
Download des Konzepts zur Prävention sexueller Gewalt an der KSSH.
Konzept Praev. Sex. Missbr..pdf
PDF-Dokument [46.4 KB]
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Katholische Schule Sankt Hildegard Schule für Kinder mit speziellem Förderbedarf